Meybille Bay

Wer den Highway 6 im Nordwesten der Nordinsel von Neuseeland entlang fährt, passiert zwangsläufig Meybille Bay. Den meisten wird diese kleine Bucht vermutlich gar nicht auffallen, da es in diesem Küstenabschlitt mehrere Kilometer mit dem Auto entlang eines beeindruckenden Küstenstreifens geht.

Der Urwald reicht hier bis an das Mehr hinab. Schroffe Felsen wechseln sich mit Sandstränden ab. Das beste Wetter für das Fotografieren dieses Küstenabschnitts ist: Wind.

Genau diese Wetterlage hatte ich. Der Regen hatte sich zurückgezogen und die hohe Windgeschwindigkeit drückte Wellen und Gischt vom Meer an die Küste.

Das Bild kam bereits weitestgehend fertig aus der Kamera. Ein Detail fügte ich jedoch noch in Photoshop hinzu: Die Person am Strand, die gleich zugespült zu werden, kommt aus Pixabay und nicht aus Neuseeland 😉

Den fertigen Look erhielt das Bild ausschließlich in Lightroom. Der Slider zeigt, was auf dem Weg zum fertigen Bild gemacht wurde:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 24-105mm f/4 L
  • Kameraeinstellung: 1/125 Sek., ISO 100, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 65 mm bei Blende 5
  • Software: Photoshop CC & Lightroom Classic

Location

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.