Betriebsferienheim der Reichsbahn

Betriebsferienheim der Reichsbahn (Alexisbad, Harz)

Wer durch Alexisbad im Harz fährt, kann diesen Lost Place entdecken: Das ehemalige Betriebsferienheim der Reichsbahn der DDR. Die Angestellten der Bahn konnten dort ihren Betriebsurlaub verbringen. Nach der Wende übernahm es die Deutsche Bundesbahn, schloss es jedoch 1997. Seitdem steht es leer und verfällt nach und nach.

Die Kombination aus stolzem Gebäude und unübersehbarem Zahn der Zeit über auf den Betrachter einen morbiden Charme aus.

Anfahrt zum Reichsbahnerholungsheim in Alexisbad

Das Erholungsheim der Reichsbahn liegt an der Kreisstraße 185 in Alexisbad, zwischen dem Hotel Morada und dem Vitalhotel Alexisbad (Google Maps). Die Frontfassade des Hotels ist offen von der Straße aus einsehbar, vor der Fassade gibt es ein kleine Grünfläche, von der aus man ungestört fotografieren kann. Der Zutritt zum Gebäude ist nicht gestattet.

Die Kamera auf dem Stativ macht eine Aufnahme vom Reichsbahnerholungsheim in Alexisbad

Vor dem Gebäude befindet sich eine Art Wendeplatte, die gleichzeitig Zufahrt zu dem umliegenden Wohngebieten ist. Parken sollte man dort deshalb nicht. Auch deshalb, weil man sonst anderen Fotografierenden im Weg steht. Ein Parkplatz ist aber nur 250 Meter entfernt am Bahnhof verfügbar.

Betriebsferienheim der Reichsbahn fotografieren

Wer das Gebäude in seiner ganzen Pracht und den (noch vorhandenen) Farben fotografieren möchte, geht am besten an einem sonnigen Tag dort hin. Mittags steht die Sonne im September direkt auf der Fassade. Seitliche Beleuchtung gibt es am Vor- und Nachmittag.

Wer das Gebäude etwas düsterer darstellen möchte, wählt besser einen bedeckten Tag, so wie ich. Mit der Kamera auf dem Stativ lassen sich ziehende Wolken mithilfe eines ND-Filters in weiche Himmelsstreifen verwandeln. Ich habe einen ND Filter 3.0 verwendet (und falsch eingesteckt, wie man weiter unten am Lichtleck im Vorher-Bild erkennen kann).

Links neben dem Gebäude befindet sich eine Wohnsiedlung, was die Wahl der Perspektive nicht ganz einfach macht.

Gebäude neben dem Reichsbahnerholungsheim in Alexisbad

Wie mein Bild des Betriebsferienheim der Reichsbahn entstand

Ich habe vor Ort eine Serie von Aufnahmen gemacht, jeweils mit etwas unterschiedlichen Belichtungszeiten und damit auch unterschiedlichen Helligkeitswerten. Diese Aufnahmen konnte ich dann in Photoshop über Masken so kombinieren, dass ich im Himmel einen schöne Wolkenformation erhielt und die Seitenbereiche möglichst dunkel wiedergegeben wurden.

Zunächst stand ich etwas ratlos vor dem Ergebnis Aufnahme. Das Gebäude ist faszinierend, aber die gepflasterte Fläche vor dem Gebäude macht den tollen Eindruck zunichte. Ich setzte daher zusätzliche Elemente in den Vordergrund, um die Aufmerksamkeit beim Betriebsferienheim zu halten.

Die Wohngebäude links und rechts klonte ich heraus.

Um im Fenster Licht einzuschalten, setzte ich zwei Flare-Fotografien negativ multipliziert in das Bild und pinselte anschließend Lichtkanten und Schimmereffekte ein. Verstärkt wurde das ganze anschließend in Lightroom.

In Lightroom bekam das Bild auch seinen endgültigen Kontrast- und Farblook. Der vorher/nachher-Slider zeit den Weg von der Fotografie zum fertigen Bild:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 17-40mm f/4 L
  • Kameraeinstellung: 90 Sek., ISO 100, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 17 mm bei Blende 10
  • Sonstige Hardware: ND Filter 3.0, GND-Filter 0,9 & Stativ
  • Software: Lightroom Classic & Photoshop CC

Location (Kamerastandpunkt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.