In der Nähe der Herkulessäulen in der Sächsischen Schweiz

Herkulessäulen at Night

Das Ausgangsfoto der Felsen im Bereich der Herkulessäulen für dieses Bild stammt aus einem Handy und war eigentlich ein Schnappschuss zwischendurch, während ein paar Meter daneben die Kamera auf dem Stativ stand und diesen Moment verpasste.

Nahe der Herkulessäulen, beobachtet vom eigenen Hund 😉

Das Gebiet rund um die Herkulessäulen in der Sächsischen Schweiz ist ein beliebtes Areal für Kletterer. Als ich kurz vor Sonnenuntergang bei den Säulen ankam und mich nach einem geeigneten Spot umsah, war ein Kletterer in der Wand und bekam Anweisungen von seinem Trainer am Boden.

Die Herkulessäulen in der Sächsischen Schweiz
Mein Motiv zeigt nicht die Herkulessäulen selbst, sondern das Steinnadelgebiet vor den beiden Herkulessäulen – auch „Schiefer Turm“ genannt.

Bildbearbeitung des Bild der Herkulessäulen

An diesem Tag war der Himmel leicht bewölkt und ziemlich langweilig. Das Bild schlummerte eine ganze Weile in der Rubrik „Mach was draus!“, weil der Kletterer an der Wand in perfekter Position stand.

Kletterer in der Nähe der Herkulessäulen.

Also stellte ich die Felsen frei und experimentierte zunächst mit einigen anderen Himmeln und Sonnenuntergängen. Dann fiel mit Luminar 4 in die Hände. Ich experimentierte mit dem Skyreplacement-Tool herum und gelangte irgendwann zu einem Sternenhimmel-Ersatz. In der ersten Version sah das ziemlich unpassend aus. Ich übernahm es jedoch in Photoshop und arbeitete die Ränder und Farben dort nach. Zum Schluss übergab ich das Ergebnis an Lightroom und setzte dort den Farblook und die Kontrastwerte im Bild.

Das vorher/nachher-Tool zeigt den Weg vom Handyfoto zum fertigen Bild:

Equipment

  • Kamera: Samsung Galaxy S10
  • Objektiv: Eingebaute Festbrennweite
  • Kameraeinstellung: 1/1050 Sek., ISO 50, Lightroom-Kamera
  • Objektiveinstellungen: 4,32 mm bei Blende 1,5 (fixe Werte)
  • Software: Photoshop CC, Luminar 4 & Lightroom Classic

Location (Kamerastandpunkt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.