Zauberwald am Hintersee bei Ramsau

Zauberwald

Wer den Hintersee im Berchtesgadener Land in Bayern besucht, parkt vermutlich in der Nähe vom Zauberwald. Es lohnt sich, nicht nur den See anzuschauen, sondern auch im Zauberwald zu laufen.

Die kleinen Nebenbäche im Zauberwald

Der Hauptwanderweg im Zauberwald läuft zu beiden Seiten des Flusses Ramsauer Ache entlang. Der Fluss bietet, eingebettet in den Wald, eine atemberaubende Kulisse. Insbesondere tagsüber bei Sonne ist er jedoch ein schwieriges Fotomotiv. Durch das helle Gestein und Geröll, werden die Bilder in diesem Bereich recht unruhig und das Wasser des Flusses setzt sich kaum ab.

Ramsauer Ache im Zauberwald
Die Ramsauer Ache ist wild und wunderschön, durch das helle Gestein aber schwierig im Bild einzufangen

In der Nähe der Fußgängerbrücke im Zauberwald wird vom großen Flusslauf Wasser in einen kleinen Bach abgezweigt (Google Maps). Dieser dadurch entstandene Seitenarm der Ramsauer Ache fließt direkt durch den dicht bewachsenen Waldboden, ohne jeglichen Uferbereich. Wird viel Wasser abgezweigt, gibt das ein faszinierendes Schauspiel, denn die Fließgeschwindigkeit des Wassers ist recht hoch.

Wie mein Bild im Zauberwald am Hintersee bei Ramsau entstand

Ich wanderte eine ganze Weile am Seitenarm der Ramsauer Ache entlang, als ich den Abschnitt fand, der leicht S-förmig lief. Ich positionierte das Stativ so nah wie möglich am Ufer. Der Waldboden ist hier sehr elastisch, so dass ein fester Stand für das Stativ nur bei wenig Wind möglich ist.

Ich machte einige Aufnahmen und experimentierte dabei mit unterschiedlichen Belichtungszeiten (1/6 bis 1 Sekunde), um die Dynamik des Baches möglichst gut einzufangen.

Um möglichst viel Glanz von den Blattoberflächen zu beseitigen, hatte ich einen Polfilter im Einsatz.

Bildbearbeitung

Am Ende waren es zwei Aufnahmen, die ich in Photoshop kombinierte. Dabei nahm ich aus jedem Bild den jeweils dynamischsten Wasserbereich.

Zwei Bilder der Ramsauer Ache im Zauberwald
Aus den Details im Wasserlauf kombinierte ich das endgültige Bild des Bachs im Zauberwald

In Photoshop entfernte ich auch einige störende Pflanzenteile. Im Hintergrund legte ich einen leichten Nebel an. Und um den Blick besser zu führen, legte ich noch unscharfe Pflanzenteile rechts unten und links oben in die Bildränder.

Den finalen Look (Farbe & Kontraste) bekam das Bild in Lightroom. Den Weg vom Foto zum fertigen Bild zeigt der vorher/nachher-Slider ganz gut:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 17-40mm f/4 L
  • Kameraeinstellung: 1/6 Sek., ISO 400, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 24 mm bei Blende 9
  • Sonstige Hardware: Polfilter & Stativ
  • Software: Lightroom Classic & Photoshop CC

Location (Kamerastandpunkt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.