Soaring over Kenepuru Sound

Dieses Bild entstand von einer Position senkrecht über dem Queen Charlotte Track in Neuseeland aus. Das Department of Conservation hatte mir gestattet, dort mit der Drohne zu fliegen.

Der weltberühmte Track läuft links unten im Bild entlang. Zu erkennen ist er nicht, weil er im Wald verläuft. Die Erhebung, über die er läuft, trennt den Queen Charlotte Sound (links unten) vom Kenepuru Sound (rechts oben).

Ich entschloss mich, mehrere Dutzend Einzelbilder zu schießen, die ich später zu einem Panorama zusammen setzen wollte, um damit einen ganz-weit-oben-Effekt zu erzeugen. Die Einzelbilder baute ich in Microsofts Programm „Image Composit Editor“ zusammen. Das Tool bot mit die Projektionsoption „Transverse Mercartor“, mit dem ich genau diese Optik erreichen konnte.

Den Paraglider (bzw. das Glider-Tandem) im Bild hat mir ein User auf Pixabay zur Verfügung gestellt. Er passte vom Lichteinfall her so gut, dass ich mich entschloss, ihn frei zu stellen. Für ein wenig Realismus baute ich einige der Verbindungsleinen nach, um das Bild später auch in einen hohen Auflösung verwenden zu können.

Wegen der extremen Projektion gibt es für dieses Bild den vorher/nachher-Slider nur ausgehend vom gerechneten Panorama:

Equipment

  • Kamera: Hasselblad L1D an DJI Mavic Pro 2
  • Objektiv: 28mm f/2.8
  • Kameraeinstellung: 1/320 Sek., ISO 100, manueller Modus, mehrere Aufnahmen
  • Objektiveinstellungen: 28 mm bei Blende 8
  • Software: Image Composit Editor, Photoshop CC & Lightroom Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.