Ghost Ship

Bevor ich über die Entstehung des Bildes spreche, möchte ich Dankeschön sagen. Danke dafür, dass Bernd Lutz (https://mapache-photo.de) mir die Nutzung seines fantastischen Fotos erlaubt hat. Bernd und ich sind Teilnehmer bei raw4you im Happy-Shooting Slack. Das ist eine Kreativschmiede, in der immer wieder RAW-Dateien zur Verfügung gestellt werden, die von der Community auf vielfältige Art und Weise entwickelt werden.

Ich machte mich zunächst daran, den Horizont zu begradigen und die Bildränder zu erweitern. Außerdem malte ich grob ein wenig weiß wein, welches später Gischt auf Wellenkronen andeuten sollte. Das Schiff wurde aus dem Bild retuschiert.

Der Himmel wurde mit einem Radialfilter weichgezeichnet. Das Meer wurde im hinteren Bereich mit einer leichten Pfadweichzeichnung bearbeitet, im Vordergrund mit einer sehr starken Pfadweichzeichnung. Mit einer Verlaufmaske wurde von Stark zu Schwach überblendet.

Das freigestellte Schiff wurde auf die weichgezeichneten Flächen gesetzt und die Kontaktbereiche zum Meer mit Nebelpinseln kaschiert.

Alle Arbeitsschritte bis hierhin erfolgten in Photoshop. Den finalen Farblook und ein paar Kontrastanpassungen erhielt das Bild in Lightroom.

Der vorher/nachher-Slider zeigt den Weg von Bernds Foto zum fertigen Bild:

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.