Sunset at Waipapa Point Lighthouse

Eigentlich mag ich es nicht, wenn der Himmel völlig unbewölkt ist. Meist ergibt das langweilige Fotos. Wetter ist allerdings kein Wunschkonzert und deshalb muss man dort, wo man gerade ist, als Fotograf eben das beste daraus machen.

Als ich bei wolkenlosem Himmel am Waipapa Point ankam, war die Wetterenttäuschung ganz schnell verflogen. Denn ich war völlig alleine, die Luft war klar und es gab viel Gras und Pflanzen, durch die das Licht schöne Stimmungen erzeugen konnte. Da niemand sonst vor Ort war, konnte ich in aller Ruhe experimentieren und mich auch mal auf Gehwege legen oder ins Gras setzen.

Diese Aufnahme ist ein in Lightroom gerechnetes HDR aus drei Bildern. Glücklicherweise war es am Leuchtturm fast windstill, so dass HDR’s möglich waren.

Der vorher/nachher-Slider zeigt, dass keine groben Manipulationen am Bild nötig waren. Alles wurde in Lightroom erledigt, Photoshop war nicht im Einsatz:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 17-40mm f/4 L
  • Kameraeinstellung: 1/50, 1/400 & 1/3200 Sek., ISO 200, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 40 mm bei Blende 18
  • Software: Lightroom Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.