Manchmal ist das letzte Bild des Tages das beste. In diesem Fall war es so.

Als wir beim Neist Point ganz im Westen der Isle of Skye in Schottland ankamen, gingen wir zunächst um Leuchtturm herum und suchten nach den klassischen Spots, die man an diesem Ort eben so fotografiert.

Das Wetter war sehr wechselhaft. Bedeckte Himmel wechselte sich mit strahlendem Blau ab. Für mich als Manuell-Knipser keine einfache Aufgabe, denn was eben noch schöne Ergebnisse lieferte, war kurz darauf schon wieder hinfällig. Selbst schuld, wenn man die Automatiken der Kamera verschmäht.

In der Endauswahl schaffte es ausgerechnet das allerletzte Bild in die Veröffentlichung. Ich schoss es, als wir schon auf dem Rückweg waren. Der Grund für die Auswahl war neben dem klaren Bildaufbau auch der Sonnenstand und die Lichtrichtung. Ich fand es beim Durchschauen der Fotos zwischen lauten Schaf-Bilder, denn auf dem Weg zum Auto säumten die Tiere die Grasflächen rechts und links des Wegs.

Das Bild wurde ausschließlich in Lightroom bearbeitet. Größte Änderung waren der Farblook, das Leuchten im kopf des Leuchtturms und die starke Aufhellung nach rechts in Richtung der Sonne. Der vorher/nachher-Slider zeit den Weg vom Foto zum fertigen Bild:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 70-300mm f/4-5.6 L
  • Kameraeinstellung: 1/500 Sek., ISO 100, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 214 mm bei Blende 8
  • Software: Lightroom Classic

Schreibe einen Kommentar

Follow us on Social Media