Sunset at Arches National Park

Kennt Ihr dieses Gefühl, wenn man ein tolles Licht um ein paar Sekunden verpasst hat? Genau dieses Gefühl hatte ich, als ich dieses Bild machte. Es entstand auf dem Rückweg vom Landscape Arch im Arches National Park in den USA.

Die Sonne ging unter und brachte die Felsen zum leuchten.

Also schnell auf die Bremse, rechts ran, die Kamera gegriffen, aus dem Auto gesprungen, Kamera eingeschalten und…

… die Sonne war weg. Immerhin: Der Himmel hatte noch einige Dramatik.

Ich editierte den Himmel oben links in Photoshop und entfernte die Straße. Dann malte per Dodge & Burn Licht und Schatten auf die mittele Felsgruppe. In Lightroom verstärkte ich Kontraste, arbeitete Farben heraus und dunkelte den Vordergrund wieder ab. Was alles gemacht wurde, zeigt der vorher/nachher-Slider:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 60D
  • Objektiv: EF-S 15-85mm F/3,5-5,6
  • Kameraeinstellung: 1/80 Sek., ISO 800, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 31 mm bei Blende 9,0
  • Software: Lightroom Classic CC & Photoshop CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.