Rakaia River

Die Sonne war vor einer Viertelstunde untergegangen. Langsam wurde es dunkel über der Landschaft vor dem Mount Hutt in Neuseeland.

Ich wollte die letzten Minuten mit ausreichender Helligkeit nutzen, um die Drohne starten zu lassen. Mit ihrem kleinen Sensor war sie nach Einbruch der Dämmerung nicht mehr lange nutzbar.

Ich stieg unweit der Rakaia-Gorge auf und erwartete nicht viel von diesem Flug.

Doch als ich am Endee der legalen Flughöhe ankam wurde mir schlagartig klar: Da oben war die Sonne noch nicht untergegangen! Und konnte ich einen wunderschönen Sonnenuntergang über dem Mount Hutt festhalten.

Ich schoß ein Panorama aus 9 Einzelaufnahmen, rechnete die Bilder mit Microsofts Image Composit Editor zusammen, korrigierte ein paar Details in Photoshop und gab dem Bild seinen finalen Bildlook in Lightroom.

Wie der Look entstand kann man im vorher/nachher-SLider sehen:

Equipment

  • Kamera: Hasselblad L1D an DJI Mavic Pro 2
  • Objektiv: 28mm f/2.8
  • Kameraeinstellung: 1/160 Sek., ISO 100, manueller Modus, 9 Aufnahmen
  • Objektiveinstellungen: 28 mm bei Blende 5,6
  • Software: Image Composit Editor, Photoshop CC & Lightroom Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.