Coromandel Hills

Die Coromandel-Halbinsel auf der Nordinsel Neuseelands bietet viele unterschiedliche Landschaften. Ursprüngliche Urwälder wechseln sich mit Kulturlandschaften und schroffen Küsten ab.

Als ich durch diesen Landstrich fuhr, hatte ich richtiges Aprilwetter (in Neuseeland: Oktoberwetter). Regen wechselte sich innerhalb weniger Minuten mit Sonne ab. Sonnen-Beams jagten über die Landschaft und setzten eng begrenzte Landschaftsbereiche ins Rampenlicht. Genau so einen Moment passte ich ab, als an der Tairua Road rechts (pardon: links) ran gefahren war.

In Photoshop retuschierte ich die Zäune im Vordergrund heraus und fügte Büsche rechts und links ein. Den Farblook bekam das Bild in Lightroom. Den Weg vom Foto zum fertigen Bild kann man im vorher/nachher-Slider ganz gut erkennen:

Equipment

  • Kamera: Canon EOS 5D Mark III
  • Objektiv: EF 24-105mm f/4 L
  • Kameraeinstellung: 1/125 Sek., ISO 100, manueller Modus
  • Objektiveinstellungen: 84 mm bei Blende 9
  • Software: Photoshop CC & Lightroom Classic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.