Castle Hill, Quantum Field

Eigentlich sind es nur herumliegende Sandsteine. Doch sie bilden eine Formation, die sich als Paradies für Fotografen entpuppte: Das Quantum Field in der Castle Hill Conservation Area auf der Südinsel von Neuseeland.

Seltsame Felsen liegen in der Gegend herum: Castle Hill in Neuseeland

Erst war ich nur am Fuß der Felsen umher gelaufen, dann ging ich hinein in das steinerne Labyrinth. Dabei verlor ich mich nicht nur in der Fülle der Motive, ich verlor auch die Orientierung und hatte echte Probleme, den Weg zurück zum Parkplatz zu finden.

Ein Steinlabyrinth, in dem man schnell die Orientierung verlieren kann
Castle Hill, Neuseeland: Ein Paradies für Fotografen

Das Bild entstand am oberen Rand des Quantum Fields. Im Hintergrund sind die ersten Ausläufer der Bergkette des Mount Enys zu sehen. Es entstand an einem bedeckten Tag, den (langweiligen) Himmel habe ich etwas überbelichtet. Für weitere Bildbearbeitung war er daher nicht zu gebrauchen. Ich ersetzte ihn mit einem Himmel aus einem anderen Bild (vom gleichen Ort und Tag). Die Wolken setzte ich in Photoshop in Bewegung, um etwas Dynamik in das Bild zu bringen. Das Gebirge erhöhte ich. Die Bildränder wurden erweitert.

Dem fertigen Bild fehlte etwas: Ich suchte mir auf Pixabay das Bild eines Outdoor-Menschen in bedeckter Umgebung und stellte die Person frei.

Anschließend montierte ich sie in das Bild und gab ihr per Dodge & Burn Licht aus der richtigen Richtung. Ganz zum Schluss erhielt die fertige Montage Farb- und Kontrastanpassungen in Lightroom.

Den Weg vom Foto zum fertigen Bild kann man in vorher/nachher-Slider gut erkennen:

2 Antworten auf “Castle Hill, Quantum Field”

  1. In meinem Feedreader (feedly.com) sehe ich seit einiger Zeit die Bilder nicht mehr, sondern nur „You see a stolen image from ..“. Das war früher anders und es wäre schön, wenn das auch wieder anders würde.

    1. Hallo Aka, ein wichtiger und wertvoller Hinweis. Vielen Dank! Der Versuch, den Bilderklau einzudämmen ist da wohl etwas zu weit gegangen. Ich habe versucht, das Problem zu beseitigen und hoffe, dass Du ab sofort wieder Vorschauen im Reader sehen kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.