Wieder so ein mehrfach verworfenes Bild!

Während einer fahrt durch die Toskana brach der Himmel auf und es kündigte sich ein dramatischer Sonnenuntergang an. Auf der Suche nach einem geeigneten Spot für ein Sonnenuntergangsbild fuhren wir plötzlich an einer alten Steinbrücke vorbei: Die Ponte della Pia.

Also schnell angehalten und runter ins Flussbett. Dieses war fast ausgetrocknet und es dauerte eine ganze Weile, bis ich mich mit dem Equipment durch den glitschigen Kies bis zur Brücke voran gearbeitet hatte.

Ich wanderte auf die andere Seite der Brücke, immer noch in Hoffnung auf einen Sonnenuntergang. Dort fand ich einige kleinere Wasserlöcher, in eines wäre ich beinahe hinein gerutscht. Leider fand ich dort auch heraus, dass der Sonnenaufgang viel zu weit rechts stattfindet. Kurz gefolgt von der Erkenntnis: Der Himmel zieht zu, da findet heute gar kein Sonnenuntergang mehr statt. Dennoch stellte ich das Stativ auf und machte mehrere HDR-Serien mit unterschiedlichen Belichtungszeiten.

Wieder daheim verrechnete ich die Bilder und machte mich an die Bearbeitung. Mehrfach. Immer wieder versuchte ich, die tolle Stimmung vor Ort im Bild zu entwickeln, die Ergebnisse enttäuschten mich jedoch allesamt. Deshalb verwarf ich dieses Motiv eins ums andere Mal.

Letztes Wochenende dann ein neuer Versuch: Ich übergab das HDR an Photoshop und erzeugte den Farblook durch zwei Farbton/Sättigung-Einstellungsebenen. Die erste (braune) setzte ich in den Verrechnungsmodus „Farbe, die zweite (blaue) stellte ich auf „Weiches Licht“. Anschließend setzte ich ein Flare ins Bild uns simulierte damit die tief stehende Sonne, die ich vor Ort so vermisst hatte. Links oben im Bild platzierte ich noch etwas Nebel per Nebelpinselspitze. Etwas Dodge&Burn verstärkte noch den Eindruck von direktem Sonnenlicht auf den Steinen.

Zurück in Lightroom bekam das Bild noch stärkere Kontraste und etwas mehr Sättigung. Viel Spaß beim Slider-ziehen:

 

Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF 24-105mm f/4L
Kameraeinstellung: 1/6 Sek., 1/50 Sek. & 1/400 Sek., ISO 1600, manueller Modus
Objektiveinstellungen: 24 mm bei Blende 8
Tools: Stativ
Software: Lightroom Classic & Photoshop CC