One, two… ahem – counting is completely overestimated

Tierfotografie ist manchmal auch ein bisschen Glückssache. Und wenn das Glück nicht ausreicht, dann ist es auch eine Frage der Software.

Tatort Zoom in Gelsenkirchen: Ein Schweinsaffe lief mir vor die Linse uns posierte in einer höchst menschlichen Haltung: Mit Blick auf die Hand mit ausgestreckten Fingern. Klick, Szene im Kasten.

One,-two...-ahem---counting-is-completely-overestimated-(MakingOf)Dumm nur, dass in diesem kurzen Moment keine Standortänderung mehr möglich war. Sie Sonne machte aus dem Hintergrund ein helles, unruhiges Irgendwas. Helfen musste Lightroom: Nach einer Ausschnittsänderung versuchte ich, durch Änderungen mit den Pinseln Licht auf den Affen zu bringen und den Hintergrund weiter abzudunkeln.

Das Ergebnis ist keineswegs perfekt, aber es rückt den Hauptdarsteller in den Mittelpunkt und macht aus dem verloren geglaubten Schnappschuss ein Bild, über  das man schmunzeln kann.

Kamera: Canon EOS 60D
Objektiv: EF 70-300mm f/4-6,5L
Kameraeinstellung: 1/500 Sek. bei Blende 5.6, ISO 800
Software: Lightroom 4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.