Jagsttalbrücke and rising damp

Zeit für eine weitere HDR-Arbeit. Dieses mal unter klassischen HDR-Bedingungen: Der Blick in die untergehendes Sonne. Während unser Auge noch Details in hellen und dunklen Bereichen unterscheiden kann, gibt die Digitalkamera bereits auf und kann den Dynamikumfang nicht mehr darstellen.

Die Sonne ging unter hinter der Jagsttalbrücke. Diese Autobahnbrücke der A81 im südlichen Odenwald machte das dunstige Wetter an diesem Tag besonders interessant.

Ich schoss eine Serie von 5 Aufnahmen mit anderthalb Blendenstufen Abstand. Die Einzelaufnahmen verrechnete ich in HDR Efex Pro. Darin nahm ich auch bereits erste Änderungen im Himmel vor. Leider hatte ich am Tag der Aufnahme einen nahezu klaren Himmel.

Jagsttalbrücke and rising damp (MakingOf) 01

Um etwas mehr Dramatik hinein zu bekommen, machte ich aus Dunst Wolken.

Jagsttalbrücke and rising damp (MakingOf) 02

In Lightroom passte ich Kontraste, Klarheit und Sättigung an und vignettierte die Aufnahme.

Jagsttalbrücke and rising damp (MakingOf) 03

Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF 17-40 f/4 L
Kameraeinstellung: 1/25, 1/80, 1/250, 1/800 & 1/2500 Sek., ISO 200, manueller Modus
Objektiveinstellungen: 33 mm bei Blende 13
Software: HDR Efex Pro 2 & Lightroom 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.