Und weit des kleines Örtchens Mensano, etwa 20 Kilometer westlich von Siena, führen wir auf einer Toskana-Tour an dieser Einfahrt zu einem Anwesen vorbei. Die Zypressen waren durchgehend in einem tollen Zustand, eng gepflanzt, riesig und das auch noch in eindrucksvoller Tiefe. Außerdem hatten wir leicht wechselnde Bewölkung, immer mal wieder bedeckten Himmel und insgesamt diesiges Wetter. Und um den Bilderbucheindruck perfekt zu machen, staffelten sich im Hintergrund zwei Hügelketten.

Da es sich um eine Privatzufahrt handelte, trauten wir uns nicht, für die kleine Fotosession die Auffahrt auf und ab zu laufen. Ich fotografierte den Weg daher vor Ort ohne Menschen. Da so ein Bild ganz ohne irgend etwas außer Zypressen jedoch langweilig ist, montierte ich in Photoshop via Adobe Fuse einen Menschen in das Bild. Außerdem sorgte ich per Dodge&Burn dafür, dass sich die Zypressenkanten noch plastischer staffelten. Zum Schluss bekam das Bild in Lightroom den finalen Look und die Abdunkelungen zu den Seiten hin:

 

Kamera: Canon EOS 5D Mark III
Objektiv: EF 24-105mm f/4L
Kameraeinstellung: 1/60 Sek., ISO 200, manueller Modus
Objektiveinstellungen: 70 mm bei Blende 6,3
Software: Photoshop CC, Adobe Fuse & Lightroom Classic