Sonnenuntergänge sind auf dem Santa Monica Pier in Los Angeles immer eine lohnende Sache. Die Sonne geht über den Santa Monica Mountains unter und taucht die gesamte Umgebung in ein warmes Licht.

In den wenigen Minuten bis die Sonne hinter den Hügeln verschwunden ist, lohnt es sich, den Pier und den zugehörigen kleinen Freizeitpark „Pacific Park“ zu durchstreifen.

Wenn man während des Sonnenunterganges zusätzlich noch das Glück hat, starken Wind vorzufinden, ergibt sich dabei ein ganz besonderes Schauspiel. Gischt und Sand sorgen in der Ferne dafür, dass der gegenüber liegende Malibu Beach im Dunst liegt und von der untergehenden Sonne durchflutet wird. So einen Tag hatte ich erwischt.

Zum vollendeten Fotografenglück gehören dann nur noch zwei Menschen, die sich am Münzfernglas zu schaffen machen und die gegenüber liegende Küste anvisieren. Der Rest waren geringfügige Anpassungen in Lightroom. In erster Linie eine Teiltonung. Im Vorher/Nachher-Slider sind die Veränderungen gut zu erkennen:

 

Kamera: Canon EOS 450D
Objektiv: EF-S 18-55mm f/3,5-5,6 IS
Kameraeinstellung: 400 Sek., ISO 100, manueller Modus
Objektiveinstellungen: 32 mm bei Blende 9
Software: Lightroom CC